Baufinanzierung mit Lebensversicherung kommt Kunden oft teuer zu stehen

Baufinanzierung mit Lebensversicherung kommt Kunden oft teuer zu stehen

Baufinanzierung über Lebensversicherungen kommt Kunden oft teuer zu stehen - Böses Erwachen

München, den 30.08.2016 - Die Kombination aus einem Immobiliendarlehen oder Baufinanzierung und einer Kapitallebensversicherung erschien Kunden vor einigen Jahren eine gute Idee zu sein. Diese "gute Idee" wird für tausende Anleger nun zum Desaster.

Die Modelle - Finanzierung über Lebensversicherung - oder - Lebensversicherung zur Absicherung Immobilienfinanzierung - sahen in der Regel so aus, dass Kunden ein Darlehen bekommen, auf das sie zunächst nur die Zinsen zahlen sollten. Gleichzeitig sollte eine Kapitallebensversicherung abgeschlossen werden, die parallel angespart werden sollte. Die Idee dahinter: nachdem sich die Versicherung in der Vorhersage gut entwickeln und von Zins- und Zinseszinseffekten profitieren könnte, würde die Versicherung über die Zeit immer mehr werden und das Darlehen könnte am Ende der Laufzeit mit dem Wert der Versicherung einfach auf einen Schlag zurückgezahlt werden.

Finanzierung über Lebensversicherung - Ein verlockendes Modell

Doch in der Realität sehen sich viele Kapitallebensversicherung-Anleger nun vor einem Scherbenhaufen und hohen Restdarlehen, da die Versicherungen nicht im Ansatz die Wertentwicklung halten konnte, die versprochen wurde. Betroffene müssen so noch deutlich länger zahlen als geplant.

Die Auszahlungen der Versicherungen/ Kapitallebensversicherungen bleiben oft weit hinter den Darstellungen der Versicherungen zurück. Angeblich, da es zu “Verwerfungen auf dem Kapitalmarkt” gekommen sei. Tatsächlich dürfte dies nach Einschätzung von Experten daran liegen, dass die Versicherungsunternehmen erhebliche Reserven gebildet haben, die den Kunden nicht zu Gute kommen und nicht ausgezahlt werden. Die “Ablaufleistungen”, die an die Kunden ausbezahlt werden, liegen deutlich unter den Beträgen, die in den Berechnungen dargestellt wurden.

Objektiv betrachtet zahlen Darlehensnehmer, die sich für diese Art der Finanzierung entschieden haben, tausende Euro mehr für die Finanzierung als bei "üblichen" so genannten Annuitätendarlehen bei welchen Zins- und Tilgung von Anfang an gezahlt werden

ZDF berichtet unter Begriff der “Lebensversicherungsfalle”

Im TV berichtet u.a. das ZDF zwischenzeitlich unter dem Begriff der "Lebensversicherungsfalle" über die Geschäftspraktiken der Versicherungen.

Erfahrungen bei Darlehen und Kapitallebensversicherungen

Wir haben in vergleichbaren Konstellationen bei so genannten “Hebelmodellen” bei welchen ebenfalls die Wechselwirkungen zwischen Darlehen und Kapitallebensversicherungen bereits in hunderten Fällen gute Ergebnisse für unsere Mandanten erzielen können.

Betroffene Kunden sollten sich mit der Situation nicht abfinden und Ihre Möglichkeiten prüfen lassen und ihre Ansprüche geltend machen. Da die Versicherung und die Darlehen oftmals als eine Einheit beraten und verkauft wurden, besteht z.B. die Möglichkeit, Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Eventuell können Betroffene durch einen Widerspruch, den Betrag, den die Versicherung auzuzahlen hat, erheblich zu ihren Gunsten erhöhen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat hierzu am 07.05.2014 unter dem Aktenzeichen IV ZR 76/11 entschieden, dass Lebensversicherungsverträge, die zwischen den Jahren 1995 und 2007 abgeschlossen wurden, auch heute noch widerrufen werden können, wenn sie im so genannten "Policenmodell" abgeschlossen wurden. Die Folge sind oft deutlich höhere Ansprüche der Kunden als bei der bloßen Auszahlung der Versicherung.



Anfrage

Ich brauche Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie mich ohne Anfall von Kosten.
Baufinanzierung mit Lebensversicherung kommt Kunden oft teuer zu stehen.


War diese Seite für Sie hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen 0% 1 5 0  
Schnellanfrage