Beantragung Prozesskostenhilfe

Prozesskostenhilfe (PKH) Informationen

Prozesskostenhilfe

Die Prozesskostenhilfe (PKH) ist ein staatliches Instrument, dass es einkommensschwachen Mandanten ermöglicht, staatliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn sie die Kosten eines Prozesses nicht aus eigener Tasche zahlen können. Der Staat gewährt dann entweder ein zinsloses Darlehen auf die Prozesskosten oder übernimmt, wenn das Einkommen zu gering ist um dieses Darlehen zurückzuzahlen, die gesamten Kosten des Prozesses.

Einige Kanzleien lehnen die Annahme von Mandaten auf Prozesskostenhilfe-Basis ab, da die Gebühren, die man als Anwalt in solchen Verfahren verdienen kann, deutlich niedriger als üblich sind.

Beantragung der Prozesskostenhilfe

Wir glauben, dass die Interessen der Mandanten im Mittelpunkt stehen müssen und bearbeiten daher selbstverständlich auch Mandate auf PKH-Basis mit der gleichen Kompetenz und Sorgfalt wie jedes andere Mandat auch. Gerne unterstützen wir Mandanten in schwierigen finanziellen Situationen auch bei der Beantragung der Prozesskostenhilfe.

Schnellanfrage