Bankhaus Ellwanger – Templeton Growth Funds Sammelklage USA

Bankhaus Ellwanger – Templeton Growth Funds Sammelklage USA

Bankhaus Ellwanger – Templeton Growth Funds Sammelklage in den USA

In den letzten Tagen erreichte Anleger, die ein Wertpapierdepot bei der Privatbank Ellwanger & Geiger haben, ein Schreiben mit Frist zum 12.12.2011 zur Reaktion. Die Kundenbetreuung von Ellwanger & Geiger teilt unter Verweis auf die Internet-seite www.mutualfundsettlements.com mit, dass die Kunden als Anleger des Templeton Growth Funds an einer sog. Class-Action in den USA teilnehmen könnten.

Für viele Anleger steht das Schreiben des Bankhauses Ellwanger & Geiger im Zusammenhang mit ihrem bei der Bank gehaltenen Wertpapierdepots, dass im Rahmen der sog. SpaRenta oder LEX-Konzept-Rente der Tilgung eines Darlehens dienen sollte. Die Anleger der SpaRenta und Lex-Rente hatten zur Finanzierung einer Lebensversicherung bei der britischen Versicherung Clerical Medical oder der Generali ein Darlehen bei der Helaba (Landesbank Hessen-Thüringen) bzw. der  Helaba (Swiss) (später LB(Swiss), nunmehr Frankfurter Bankgesellschaft, aufgenommen. Aus den Lebensversicherungen sollten die Zinsen geleistet werden. Die Tilgung des Darlehens sollte über ein gleichzeitig abgeschlossenes Wertpapierdepot erfolgen. Oft wurde in diesem Zusammenhang der Templeton Growth Funds als Tilgungsinstrument vereinbart. Das Schreiben der Bank Ellwanger & Geiger betrifft damit nur einen kleinen Teil der insgesamt missglückten Anlage.

Wir raten Anlegern der SpaRenta und der Lex-Rente insbesondere Ansprüche gegenüber der Lebensversicherung von einem hierauf spezialisierten Rechtsanwalt prüfen lassen, so Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht Anja Appelt, Partnerin der auf Anlegerschutz spezialisierten Kanzlei KAP Rechtsanwälte in München, denn die Class Action gegen den Fonds deckt nach unserer Einschätzung wohl höchstens einen geringen Teil des eingetreten Schadens ab.

Aus unserer Sicht ergeben sich Schadensersatzansprüche gegenüber der Versicherung und daraus resultierend auch Ansprüche gegenüber der Helaba bzw. LB(Swiss). Im Rahmen des Schadensersatzes ist der Anleger ohnehin so zu stellen, als hätte er die gesamte Anlage SpaRenta oder Lex- Rente nicht abgeschlossen. Dann erhält die Lebensversicherung die Wertpapiere des Templeton Growth Fund im Rahmen der Rückabwicklung ohnehin.

Die Prüfung von Ansprüchen gegenüber der Bank als auch gegenüber den Lebensversicherungen sollte kurzfristig durchgeführt werden, da wegen einer Gesetzesänderung ab dem Jahr 2002 eine absolute Verjährung aller Ansprüche zum Ende diesen Jahres 2011 droht. Dies gilt für alle Verträge, die bis 2001 abgeschlossen wurden. Für Verträge ab dem 01.01.2002 gilt dann eine stichtagsbezogene Verjährung von 10 Jahren, so dass auch bei später abgeschlossenen SpaRenta oder Lex-Konzept-Renten schnellstmöglich Rat eingeholt werden sollte.

Stand: Oktober 2011



Anfrage

Ich brauche Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie mich ohne Anfall von Kosten.
Bankhaus Ellwanger – Templeton Growth Funds Sammelklage USA.


War diese Seite für Sie hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen 0% 1 5 0  
Schnellanfrage