Standard Life Versicherung

Standard Life Versicherung

Standard Life Brexit

Nachteile für Versicherte der britischen Lebensversicherung?

Standard Life Versicherte in Deutschland und Österreich erhalten seit Ende 2018 die Nachricht zum Umzug Ihres Lebensversicherungsvertrages von der schottischen Tochtergesellschaft nach Irland. Wenn es zu dieser Übertragung der Verträge käme (i.d.R. das setzt die Freigabe der schottischen Behörden voraus), entfälltder bisherige Insolvenzschutz des britischen Entschädigungsfonds FSCS.

Durch z.B. die Ausübung des Widerspruchsrechts, die auch noch viele Jahre nach Abschluss der Versicherung möglich ist, können Versicherungsnehmer nun schnell Ansprüche aus der Versicherung geltend machen. Der Vorteil hier: den Versicherungsnehmern steht im Zuge der Rückabwicklung oft ein deutlich höherer Betrag zu als der von der Versicherung angegebene Rückkaufswert. Wenn wir Ihnen in diesem Fall helfen können, sind wir gerne für Sie da.

Standard Life plc

Bei der Standard Life plc handelt es sich um eine weltweit aktive britische Versicherungsgruppe. In Frankfurt am Main vertreibt sie als Standard Life Versicherung über ihre deutsche Zweigniederlassung Produkte zur privaten und betrieblichen Altersvorsorge, häufig wurden die Versicherungen auch durch die MLP vermittelt.

KAP Rechtsanwälte vertreten Mandanten unter anderem zu folgenden Versicherungen:

  • Standard Life FREELAX - aufgeschobene Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht
  • Standard Life SWING - Kapiallebensversicherung
  • Standard Life BEST BASIC - aufgeschobene Rentenversicherung ohne Kapitalwahlrecht
  • Standard Life MAXXELLENCE Basic fondsgebundene Rentenversicherung ohne Kapitalwahlrecht
  • Standard Life MAXXELLENCE Invest - aufgeschobene fondsgebundene Rentenversicherung ohne Kapitalwahlrecht
  • Standard Life AIRBAG - Kapitallebensversicherung

Standard Life Widerspruch

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir kümmern uns gerne um Ihren Fall. Im Rahmen einer Erstberatung mit Kostenbremse (EUR 59,50) können wir Ihnen die Chancen und Kosten darstellen.

Schnellanfrage

Standard Life: Gericht befindet Widerspruchsbelehrung als unzureichend

Frankfurt am Main, den 23.02.2017 - Das Landgericht Frankfurt am Main hat in einem von der KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH erstrittenen Urteil* festgestellt, dass die Widerspruchsbelehrungen der Standard Life nicht den gesetzlichen Vorgaben entsprechen.

Das Landgericht Frankfurt a.M. führt in seinem Urteil* vom 26.01.2017 aus: "Die Widerrufsbelehrung in dem Schreiben vom 07.01.2008 entsprach nicht den Anforderungen des § 8 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 VVG." (*noch nicht rechtskräftig)



Anfrage

Ich brauche Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie mich ohne Anfall von Kosten.
Standard Life Versicherung.


War diese Seite für Sie hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
4 Bewertungen 75% 1 5 3.75  
Schnellanfrage