solen ag

Solen AG/ Payom Solar AG
Klage eingereicht

Klagen gegen die Verantwortlichen der Solen AG (ehemals Payom Solar AG) eingereicht

München, den 24.03.2015 - Anleger der insolventen Solen AG (ehemals Payom AG), nehmen die Verantwortlichen der Firma in die Haftung. Nachdem der damalige Insolvenzverwalter Heinrich Stellmach in der Gläubigerversammlung am 18.08.2013 berichtete, dass die Firma, die von Anlegern über Euro 27,5 Mio. eingesammelt hatte, über praktisch keine wesentlichen Vermögenswerte mehr verfügt, ist von der Firma selbst an die Anleger wohl keine nennenswerte Auszahlung mehr zu erwarten.

Daher haben die von uns vertretenen Anleger Klage gegen die Aufsichtsräte der Payom Solar AG ( nunmehr Solen AG) eingereicht, um an ihr Geld zu kommen. Diese waren im Zeitpunkt der Prospekterstellung und der Prospektherausgabe Aufsichtsratsmitglieder bzw. Aufsichtsratsvorsitzende und sind somit als Prospektverantwortliche für den aus unserer Sicht fehlerhaften Prospekt der Payom Solar AG schadensersatzpflichtig.

Der ausgegebene Basisprospekt der Payom Solar AG suggeriert, dass deren Geschäftsmodell der Gesellschaft in der direkten Entwicklung, Planung und Umsetzung von Photovoltaikanlagen bestünde. Zudem wird der Eindruck erweckt, es handle sich dabei um ein bereits etabliertes, gut aufgestelltes und zukunftsfähiges Unternehmen. Tatsächlich jedoch handelte es sich bei der Payom Solar AG bereits zum Zeitpunkt der Prospektherausgabe aus unserer Sicht offenbar um eine reine Holding Gesellschaft eines komplexen Systems von Unternehmensbeteiligungen ohne eigene operative Tätigkeit. Auch nach der Umfirmierung in Solen AG änderte sich hieran nichts.
 
Der ehemalige Insolvenzverwalter Stellmach der Solen AG findet hierzu deutliche Worte. Er stellte in seinem Bericht über das Vermögen der Solen AG vom 08.08.2013 fest:
 
"Bereits auf den ersten Blick vermittelt der beigefügte Vermögensstand den Eindruck, dass es sich bei der Firma Solen AG um ein aufgeblähtes Finanzierungskonstrukt handelt, welches sich nur unwesentlich aus substantiellen Werten zusammensetzt und vornehmlich getragen wird durch diverse Finanzierungswerte wie Beteiligungen, Darlehen an verbundene Unternehmen, Finanzanlagen, etc."

Hieraus ergeben sich nach unserer rechtlichen Einschätzung Ansprüche gegen die Prospektverantwortlichen, die dies erkannt, aber den Anlegern gegenüber nicht deutlich gemacht haben. Für unsere Mandanten fordern wir nun die Ansprüche mit einer Klage.



Anfrage

Ich brauche Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie mich ohne Anfall von Kosten.
Klagen gegen die Verantwortlichen der Solen AG (ehemals Payom Solar AG) eingereicht.

Schnellanfrage