Prokon kuendigen Gerichtsvollzieher stellt Kuendigungen zu

PROKON
Gerichtsvollzieher stellt Kündigungen zu

PROKON – Gerichtsvollzieher stellt Kündigungen zu

München, den 20.01.2014 –Während der Windanlagenbauer PROKON aus Itzehoe auf seiner Homepage derzeit noch angibt, dass sich angeblich Eingang und Erfassung von Kündigungen sowie Kündigungsrücknahmen überschneiden würden, erhielt die PROKON Regenerative Energien GmbH am Vormittag des heutigen Montag 20.01.2014 unangenehmen Besuch:

Der zuständige Gerichtsvollzieher in Itzehoe stellte einige Dutzend außerordentliche Kündigungen sowie Ansprüche auf Schadensersatz für Mandanten unserer Kanzlei der PROKON zu. Die geltend gemachten Ansprüche bewegen sich im siebenstelligen Bereich.
 
Wie es nun mit der PROKON weitergehen wird, ist derzeit noch nicht abzusehen. Die Mitteilungen der PROKON lassen an Klarheit zu wünschen übrig, viele Anleger kündigen. Wurde von der Prokon zunächst noch mitgeteilt, dass für den Fall, dass nicht mindestens 95 % der Anleger auf die Kündigung ihrer Genussrechte für mindestens 9 Monate verzichten, die Planinsolvenz eingeleitet werden müsste, hieß es in den letzten Mitteilungen der PROKON die Insolvenzeröffnung sei gar nicht einmal so sicher, da sie über die Behandlung der Forderungen im Insolvenzverfahren nicht sicher sei. Ein Widerspruch der Anleger nun noch weiter verunsichert.
 
"Anleger die sich mit dieser Unsicherheit nicht abfinden wollen, sollten nun so schnell wie möglich Ansprüche geltend machen und alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um bei einem eventuell doch drohenden Insolvenzverfahren die eigene Rangfolge möglichst positiv zu beeinflussen." macht Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Thorsten Krause deutlich. "Oft werden wir gefragt, ob man abwarten könne oder kündigen sollte. Ein Abwarten, wie es um die PROKON weitergeht, kann vor Einleitung wichtiger juristischer Schritte, nicht empfohlen werden." beantwortet Rechtsanwalt Krause die häufigste Frage der Anleger und begründet diese mit der Eilbedürftigkeit zur Sicherung der Ansprüche der Anleger. Die Maßnahmen sollten nämlich mit sofortiger Wirkung eingeleitet werden.



Anfrage

Ich brauche Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie mich ohne Anfall von Kosten.
PROKON – Gerichtsvollzieher stellt Kündigungen zu.

Schnellanfrage