Opalenburg Opportunity KG – Gesellschafterversammlung in München

Opalenburg Opportunity KG – Gesellschafterversammlung in München

Opalenburg Opportunity KG – Gesellschafterversammlung 12.10.2017 in München

München, den 08.10.2017 - Im September erhielten die Anleger der Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. Opportunity KG (kurz: Opalenburg Opportunity KG München) eine kurzfristige Einladung zur Gesellschafterversammlung am 12.10.2017 in München. Fast scheint es, als sollten die Anleger mit dieser kurzfristig anberaumten Gesellschafterversammlung überrumpelt werden. Dies sollte aber nur eine weitere Taktik der Opalenburg Opportunity KG München ergänzen – denn lange im Vorfeld wurden bereits viele Anleger dazu gebracht, einem Rechtsanwalt – dem bisherigen Vorstand - so weitgehende Vollmachten zu erteilen, dass dieser die Anleger auch auf einer Gesellschafterversammlung vertreten darf.

Die Konsequenz daraus ist einfach: Die Anleger, die diesen Anwalt beauftragt hatten, sehen in der Regel keine Veranlassung dazu, selbst an der Gesellschafterversammlung teilzunehmen. Viele Anleger, die keine entsprechende Vollmacht erteilt haben, werden dennoch, aufgrund der kurzfristigen Einladung, an der Teilnahme verhindert sein. In beiden Fällen können sich die Anleger kein eigenes Bild von der Situation und den geplanten Änderungen machen.

Was vielen Anlegern nicht bewusst ist: Gesellschafterversammlungen sind DIE Gelegenheit für Anleger, ihre eigenen Rechte wahrzunehmen und an wichtige Informationen zu gelangen. Dies ist gerade bei dieser Beteiligung auch immens wichtig – denn die finanzielle Lage des Opalenburg Fonds ist ernüchternd: 

Das Eigenkapital der Opalenburg Opportunity AG München betrug zum 31.12.2016 gerade einmal noch 1,4 Millionen Euro, während der Immobilienbestand nach unseren Informationen bei 0 lag. Lediglich Beteiligungen in Form von stillen Gesellschaften an einer Immobiliengesellschaft mit einem Buchwert von 2,36 Millionen Euro zum 31.12.1015 sind noch im Vermögen. Pikanterweise handelt es sich bei dieser stillen Gesellschaft ausgerechnet um die Opalenburg Vermögensverwaltung GmbH & Co. SafeInvest KG. Anders formuliert: Außer Eigenkapital in Höhe von 1,4 Millionen Euro waren zum 31.12.2016 praktisch keine weiteren relevanten Vermögenswerte vorhanden.

Wir raten den Anlegern dringend, an dieser Opalenburg Opportunity Gesellschaftsversammlung in München teilzunehmen und ihre Rechte zur Stimmabgabe selbst wahrzunehmen bzw. den Treuhandkommanditisten entsprechend anzuweisen, da damit zu rechnen ist, dass undurchsichtige Beschlüsse mit fadenscheinigen Argumenten „durchgedrückt“ werden sollen.

Auch steht den Anlegern die Möglichkeit offen, den Fonds mit einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung zur Offenlegung von weiteren Zahlen und Erklärungen zu bewegen.

Möglichkeiten prüfen lassen

Unabhängig davon ist außerdem zu prüfen, ob die Anleger Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden können. Dies ist unter gewissen Voraussetzungen möglich, beispielsweise, wenn die Beteiligung aufgrund einer nicht anleger- oder anlagegerechten Beratung erfolgt ist. Sollte das Geld z.B. als Altersvorsorge dienen, so ist eine Beteiligung an einem unternehmerischen Fonds aufgrund der hohen Risiken absolut nicht empfehlenswert. Bei einer solchen Fehlberatung müssen die Anleger so gestellt werden, als hätten sie die Beteiligung nie abgeschlossen. Gerne prüfen wir Ihre Möglichkeiten.



Anfrage

Ich brauche Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie mich ohne Anfall von Kosten.
Opalenburg Opportunity KG – Gesellschafterversammlung in München.


War diese Seite für Sie hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen 0% 1 5 0  
Schnellanfrage