German Pellets vorl. Insolvenz eröffnet - was Anleger tun können

German Pellets vorl. Insolvenz eröffnet - was Anleger tun können

German Pellets GmbH - vorläufige Insolvenz eröffnet - was Anleger nun tun können

München, den 11.02.2016 - Erst vor wenigen Tagen hatten wir berichtet, dass die German Pellets GmbH aus Wismar ihre Anleger zur Gläubigerversammlung einladen wollte, diese wurde kurzfristig wieder abberufen. Doch der Termin 10.02.2016 wird den Anlegern der German-Pellets Anleihe leider anders in Erinnerung bleiben: als der Tag an dem die Insolvenz über die Gesellschaft eröffnet wurde, der viele ihr Geld anvertraut hatten. Unter dem Aktenzeichen 580 IN 64/16 hat das Amtsgericht Schwerin - Insolvenzgericht - die vorläufige Insolvenz angeordnet und wies damit einen Eigenantrag der German Pelltes zurück, die sich mit der Gläubigerversammlung noch sanieren wollte.

German Pellets Anleihen

Deutlich mehr als 200 Millionen Euro Anlegergelder stehen damit jetzt auf der Kippe. Anscheinend wurden spätere German Pellets Anleihen vor allem aus dem Grund herausgegeben, um Anleger der früheren Anlagen auszubezahlen.

German Pellets Anleger?

Anleger sollten sich rasch informieren, welche Schritte unternommen werden können. Insbesondere bei German Pellets Anleihen, die Anlegern z.B. von Banken empfohlen wurden, wurden nach unserer Erkenntnis die Risiken für die Anleger bewusst heruntergespielt bzw. nicht ausreichend verdeutlicht. In solchen Fällen besteht die Möglichkeit, neben der Insolvenz, entsprechende Schadensersatzansprüche geltend zu machen.



Anfrage

Ich brauche Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie mich ohne Anfall von Kosten.
German Pellets vorl. Insolvenz eröffnet - was Anleger tun können.


War diese Seite für Sie hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen 0% 1 5 0  
Schnellanfrage