Opel im Diesel Skandal

Opel im Diesel Skandal

Opel im Diesel Skandal

Diesel Probleme nun auch bei Opel - wegen unzulässiger Abgastechnik bei Opel Diesel Motoren suchen Ermittler Hinweise auf Betrug. Das Kraftfahrt-Bundesamt will 100.000 Fahrzeuge zurückrufen. Ansprüche im Dieselskandal prüfen lassen - Betroffenen Diesel-Fahrern bleibt zu raten, ihre Ansprüche aus dem zu prüfen und Ihre Fahrzeuge mit Schadensersatzforderungen an den Hersteller oder Händler zurückzugeben.

Profitieren Sie von unseren Erfahrungen - wir berechnen kostenlos Ihre Ansprüche und vertreten Sie bei der Diesel-Rückgabe und  beim Widerruf Autokredit/ -Finanzierung.

Forderungen berechnen

Durchsuchungen bei Opel - Manipulationsverdacht bei Diesel Motoren

München, den 15.10.2018 - Nun trifft der Diesel-Skandal auch Opel. Nach einer Durchsuchung der Geschäftsräume ist ein amtlicher Rückruf von fast 100.000 Fahrzeugen im Gespräch. Der Verdacht: illegale Abschalteinrichtungen bei der Abgasreinigung. 
 
Wie auch bereits bei anderen Herstellern sind den Behörden bei genauen Nachprüfungen Auffälligkeiten bei den Schadstoffausstößen bestimmter Opel Diesel Modelle aufgefallen. Während die Autos auf dem Prüfstand noch die Grenzwerte einhalten, vervielfacht sich der Schadstoffausstoß plötzlich, wenn keine Prüfstand-Testbedingungen mehr gegeben sind. 
 
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat z.B. im Rahmen der Volkswagen-Aufklärung auch Opel Diesel Fahrzeuge getestet. In dem uns vorliegenden Bericht der Untersuchungskommission heißt es etwa zum Opel Insignia 2.0l “Die NOx-Werte im NEFZ 10 °C lagen 5-fach über dem Grenzwert. Auch in den NEFZ-Straßenzyklen überschritt das Fahrzeug diesen mehr als 5-fach”. 

Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) gab Opel damals die Gelegenheit, bis Mitte 2016 Maßnahmen zu ergreifen um das KBA davon zu überzeugen, dass keine Abschalteinrichtung verbaut sei. Das ist offensichtlich nicht gelungen.  Auch der getestete Zafira 1.6l wies beim KBA entsprechende Überschreitungen um den bis zu 5-fachen Wert auf. 

In weiteren Tests des Umweltbundesamtes wiesen weitere Fahrzeuge der Opel AG auffällige Werte auf. So hielten etwa die getesteten Opel Astra 1.7 (EURO 5 Norm) noch nicht einmal auf dem Prüfstand die geforderten Grenzwerte ein, sondern überschritten diese rund 2-fach. Im “Realbetrieb” wurde dann eine rund 6-fache Überschreitung der Grenzwerte gemessen. 

Betroffenen Opel-Fahrern steht damit aus unserer Sicht die Möglichkeit offen, sich von ihrem Diesel zu trennen und Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Diese liegen meist weit über dem aktuellen Rückkaufswert (vollständige Kaufpreisrückerstattung). KAP Rechtsanwälte stellen Ihnen gern Ihre Möglichkeiten dar und helfen Ihnen gern.
 

Diesel Skandal nun auch bei Opel? - Was Sie jetzt wissen sollten

München, den 14.07.2018 - Für Opel war es der sprichwörtliche Freitag der 13. als gestern bekannt gegeben wurde dass das Kraftfahrtbundesamt (KBA) bei drei Diesel Fahrzeugen der Marke Opel genauer hinschauen wird. Der Verdacht: auch Opel soll bei den Abgaswerten durch Manipulation betrogen haben.



Anfrage

Ich brauche Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie mich ohne Anfall von Kosten.
Opel im Diesel Skandal.


War diese Seite für Sie hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
3 Bewertungen 73% 1 5 3.65  
Schnellanfrage