Daimler Mercedes Benz

Daimler Mercedes Benz

Daimler Mercedes Abgasskandal - wir setzen Ihre Rechte durch

Für betroffene Mercedes Dieselfahrer besteht im Diesel-Skandal die Möglichkeit ihr Fahrzeug gegen Geltendmachung von Schadensersatz an den Hersteller zurückzugeben. Als eine der ersten deutschen Anwaltskanzleien sind wir gegen die Daimler AG gerichtlich ( >Mercedes Diesel Klage) vorgegangen. Der aktuelle Daimler Rückruf durch KBA zwingt Betroffene sich mit ihren Möglichkeiten auseinanderzusetzen, es gibt keine Lösung die auf jeden Betroffenen gleich passt. Informationen zu weiteren Schritten finden Sie hier.

Profitieren Sie von unseren Erfahrungen - wir berechnen kostenlos Ihre Ansprüche und vertreten Sie bei der Diesel-Rückgabe und  beim Widerruf Autokredit/ -Finanzierung.

Forderungen berechnen

Modelle + Anspruch + Klagen

Über die betroffenen Diesel Mercede Modelle hat der renomierte Autobauer bisher noch keine Listen vorgelegt. Bisherige Erkenntnisse betreffen im Rückruf Diesel der Schadstoffklasse Euro 5Euro 6 und betreffen die Motorenreihen OM 622, OM 651 und OM 642

Rückruf Daimler Mercedes: Was ist für Betroffene zu beachten?

Der offizieller Rückruf bei Daimler Mercedes ist da

München, Stuttgart, den 19.08.2018 - Langsam wird es eng für Daimler in der Abgas Affäre. Nachdem der Daimler Konzern laut behauptet hatte, bei Mercedes-Fahrzeugen seien die Abgaswerte nicht manipuliert, hören sich die aktuellen Medienberichte sehr anders an. Der Daimler Rückruf von 24 Modellen, gesamt wohl 700.000 europaweit, ist durch das Kraftfahrt Bundesamt (kurz KBA) angeordnet.

Der Vorwurf: in der Motorsteuerungssoftware sollen Programmteile enthalten sein, die die Abgasreinigung auf dem Prüfstand optimiert, im realen Betrieb jedoch praktisch nutzlos macht, in der Folge seien die Fahrzeuge auf der Straße viel schmutziger als erlaubt. Betroffene Mercedes-Benz Fahrer können sich nun wehren:

Viele Mercedes Fahrer fragen sich, wie ihr Fahrzeug nachgerüstet werden soll, damit es nach wie vor die gleiche Leistung, den gleichen Verbrauch und das gleiche Fahrverhalten hat und trotzdem weniger Schadstoffe ausstößt. Und wenn das mit einem einfachen Update möglich sein soll, warum die Software nicht gleich „richtig“ programmiert wurde.

Wenn durch das Update eine Verschlechterung des Wagens eintritt, was wir von vielen Mandanten schon berichtet erhielten, dann bleiben die Betroffenen auf einem defekten Fahrzeug sitzen. Dann können Sie ihren Schaden bei Daimler geltend machen. Zu beachten ist jedoch, dass es durchaus Gerichte gibt, die davon ausgehen, dass nach erfolgtem Update kein Schaden mehr besteht.  Im Gegenzug bedeutet der Rückruf für betroffene Autofahren: gehen sie dem Rückruf nicht nach, droht die Stilllegung des Fahrzeuges. 

Den Betroffenen sollten daher dringend entscheiden, wie sie weiter vorgehen wollen. Um sich alle Möglichkeiten aufzeigen zu lassen, sollten sie sich kurzfristig von einem Rechtsanwalt beraten lassen. Bis zum Ablauf der gesetzten Frist (die sich noch etwas hinziehen lässt), lassen sich erste Schritte klären, die maßgeblich für die entscheidung unserer meisten Mandanten sind.

"Die KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH war eine der ersten Anwaltskanzleien, die gegen Daimler gerichtlich vorgegangen ist und die erste Kanzlei der ein entscheidender Zwischensieg gelungen ist: in einer von uns geführten Klage wird ein gerichtlich bestellter Sachverständiger untersuchen, ob die Motorsteuerungssoftware wie vorgeworfen manipuliert wurde. Bestätigt der Sachverständige unsere Ansicht kann es für Daimler teuer werden."

erläutert Rechtsanwalt Thorsten Krause, Geschäftsführer der KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, den derzeitigen Stand der Klagen.

Vor Gericht gesteht der Stuttgarter Autobauer inzwischen das Vorhandensein eines so genannten Thermofensters ein. Dies regelt die Abgasbehandlung in einem Temperaturfeld zwischen 20 und 30°C anders als bei anderen Temperaturen. Natürlich begründet Daimler dies mit dem Argument der „Motorschonung“, reiner Zufall also, dass es sich bei den Temperaturen zwischen 20 und 30°C um die genormten Temperaturen für Abgastests handelt?Aus den uns bekannten Messergebnissen ergibt sich eine für uns nicht erklärliche erhebliche Abweichung der Schadstoff-Werte auf dem Prüfstand und im Realbetrieb.

Die KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH macht bereits seit längerem Ansprüche für Mandanten gegen die Daimler AG geltend. Die Anwälte gehen hier auch im Zusammenhang mit Personenkraftwagen vor. 
Kontaktieren Sie uns, wir zeigen Ihnen Ihre nächsten Schritte auf.

Auslieferungsstopp für Fahrzeuge mit Diesel-Motoren nach Norm 6b

München, den 23.06.2018 - Daimler stoppt die Auslieferung von den Diesel-Modellen. Betroffen sind Mercedes Diesel Fahrzeuge, welche bis Ende Mai 2018 produziert worden sind. Es soll sich nach Medienberichten um die Modelle Mercedes A-Klasse, B-Klasse und der C-Klasse mit 4-Zylinder 1,6 Liter Hubraum Motoren handeln. An diesen Baureihen müsse ein Software-Update durchgeführt werden. Das KBA muss die neue Software anschließend genehmigen.

Weitere Manipulationsvorwürfe gegen Daimler AG – was betroffene Kunden tun können

München, Stuttgart den 25.5.2018 – Die Abgasaffäre bei Daimler weitet sich aus. Nach aktuellen Medienberichten geht das Kraftfahrtbundesamt (KBA) nun zumindest bei den Mercedes Vito Diesel-Modellen (Rückruf betroffene Modelle: Mercedes Vito 1.6-Liter-Diesel Abgasnorm Euro 6) des schwäbischen Herstellers Daimler von einer unzulässigen Abschalteinrichtung bei der Abgasreinigung aus. Auch die PKW - Daimler - des Konzerns werden laut Spiegel geprüft.

Ansprüche gegen Daimler AG geltend machen

Die KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH macht bereits seit längerem Ansprüche für Mandanten gegen die Daimler AG geltend. Die Anwälte gehen hier auch im Zusammenhang mit Personenkraftwagen vor. Aus den uns bekannten Messergebnissen ergibt sich eine für uns nicht erklärliche erhebliche Abweichung der Schadstoff-Werte auf dem Prüfstand und im Realbetrieb.

Klage gegen Daimler - Zwischenerfolg für KAP Rechtsanwälte

Vor dem Landgericht Stuttgart ist es der KAP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH als erster Kanzlei bundesweit gelungen, dass ein gerichtliches Sachverständigengutachten dazu eingeholt wird, ob der dort streitgegenständliche Mercedes-Benz mit einer unzulässigen Abschalteinrichtung versehen ist. Ergebnisse dieses Gutachtens werden im August 2018 erwartet.

Sollte sich eine Manipulation ähnlich wie bei Fahrzeugen des VW-Konzerns herausstellen, kommen auf Daimler erhebliche Schadensersatzforderungen Betroffener Diesel-Käufer zu.

Hintergründe für betroffene Daimler Mercedes Benz Kunden

Dieselfahrzeug Besitzer/ Fahrer haben jetzt die Möglichkeit, sich zu wehren und den von der Industrie verursachten Schaden ersetzt zu bekommen. Viele deutsche Gerichte haben inzwischen geurteilt, dass z. B. der Volkswagen-Konzern die Käufer von Fahrzeugen der Marken VW, Audi, Skoda, Seat und Porsche arglistig getäuscht hat und daher gegen Rückgabe des Diesel-Fahrzeugs den Kaufpreis erstatten muss. Das Oberlandesgericht München hat darüber hinaus auch bezweifelt, dass die „Nachrüstaktionen“ bei betroffenen Fahrzeugen überhaupt zu einer Verbesserung der Situation geführt hat.

Betroffene Kunden, deren Neu- und Gebrauchtwagen nach dem Diesel-Abags-Skandal an Wert verloren haben, können damit von den Hersteller-Gesellschaften Daimler AG, den finanzierenden Auto-Banken oder den Händlern entsprechenden Schadensersatz verlangen.



Anfrage

Ich brauche Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie mich ohne Anfall von Kosten.
Daimler Mercedes Benz.


War diese Seite für Sie hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
17 Bewertungen 75% 1 5 3.75  
Schnellanfrage