Diesel Skandal

Diesel Skandal

Diesel Skandal | Abgasskandal

Zusammenfassung und Schadensersatz Möglichkeiten prüfen lassen

Im Diesel Skandal besteht für betroffene Dieselfahrer die Möglichkeit ihr Fahrzeug gegen Geltendmachung von Schadensersatz an den Hersteller zurückzugeben. Unsere Mandanten schätzen an uns, dass wir als eine der 1. Anwaltskanzleien gegen die Autohersteller gerichtlich vorgegangen sind und weiter vorgehen.

Wir informieren Sie hier über unsere Klagen, zu Möglichkeiten der "Sammelklage" und berechnen für Ihren Diesel kostenfrei Ihre Ansprüche. Aus den laufenden Ermittlungen der EU Komission gegen das Auto Kartell BMW Daimler VW ziehen wir neue Anhaltspunkte für laufende Klageverfahren.

BGH nimmt in der Diesel-Affäre erstmals Stellung

Umtausch eines Betrugs-Diesels in Neuwagen möglich

München, den 22.02.2019 – Es ist ein längst überfälliges Statement des Bundesgerichtshofes (BGH) in der Diesel-Affäre. Nachdem bisher alle Verfahren vor dem BGH vor einem Urteil durch die Rücknahme der Revision beendet wurden (wohl weil entsprechende Vergleiche geschlossen wurden), hat der BGH nun vorab einen sogenannten Hinweisbeschluss erlassen und hierin wichtige Hinweise für Fahrer von manipulierten Diesel-Fahrzeugen gegeben.

Für betroffene Diesel-Besitzer wird mit dem Hinweis des BGH eine Option geschaffen, die bislang ziemlich untergeordnet vor den Gerichten verhandelt worden ist: Diesel-Fahrer haben nach dem Hinweis die Möglichkeit, ihren Schummel-Diesel gegen einen vergleichbaren Neuwagen aus der aktuellen Produktion des Herstellers zu tauschen. Was der Hinweis nicht verrät: bei der Variante müssen sich Kunden in der Regel noch nicht einmal Nutzungen für die bisher gefahrenen Kilometer anrechnen lassen.

Vorangegangen war dem Hinweisbeschluss des BGH ein Urteil des Landgerichts Bayreuth, das die Ansprüche des Diesel-Fahrers noch weitgehend abgewiesen hatte, auf die Zurückweisung der Berufung durch das Oberlandesgericht hat der BGH die Revision ausdrücklich zugelassen und den Fall zur Entscheidung an sich gezogen. Die Hinweise in dem Beschluss der obersten Richter werden in einigen Verfahren den Instanzgerichten wertvolle Leitlinien zu Gunsten der Verbraucher geben.

Ihre Möglichkeiten als Diesel Besitzer prüfen

Nutzen Sie Ihr Recht im Dieselskandal. Wir berechnen kostenfrei Ihren Anspruch. 

zu Anspruch berechen

Sollte Ihr Diesel vom Abgasskandal betroffen sein, erhalten Sie per E-Mail die möglichen Optionen und können uns anschließend beauftragen. So profitieren Sie von unseren Erfolgen.

Wie kann ich weiter vorgehen? Behalten Sie mit uns den Überblick für Ihren Diesel Euro 5 oder 6. Wir informieren Sie kurz & knapp per Email zu laufenden Klagen und Fristen.

Info-Material anfordern

Automarken und Hersteller im Diesel-Abgasskandal

BMW Diesel Manipulationen

Unsere Anwälte haben um Dezember 2017 die 1. Klage gegen BMW eingereicht. Das LG Düsseldorf hatte im Oktober 2018 die Einholung eines Gutachtens in Auftrag gegeben.

Daimler Mercedes Benz Diesel

Unsere Anwälte haben auch gegen die Daimler AG eine der 1. Klagen eingereicht und so am 17.1.2019 am Landgericht Stuttgart  ein Sensationsurteil im Diesel Abgasskandal erstritten

VW Diesel

Mit uns ist der VW-Abgasskandal bereits 2015 für Aktionäre in der sog. Sammelklage vor Gericht gegangen. Für Diesel Besitzer haben wir zahlreiche Klagen eingereicht.

Mini Diesel

KAP Rechtsanwälte haben im Feb. 2019 erste Klagen von MINI Besitzern gegen BMW auf den Weg gebracht.

Porsche Diesel

Böse Überraschung für Dieselbesitzer von Porsche Cayenne und Porsche Macan Euro 6. Unsere Klage gegen Porsche laufen bereits.

Opel Diesel

Opel Diesel Manipulation - nun KBA-Zwangs-Rückruf tausender Opel Insignia, Cascada + Zafira. Uns liegen Messwerte vor, die den erhöhten Schadstoffausstoß (Euro 6 Motoren) deutlich machen.

Audi Diesel

Im Dieselskandal um AUDI informieren wir über Manipulationsvorwürfe, Verkaufs- und Auslieferstopps sowie über unsere Klagen gegen AUDI.

Nissan Diesel

KAP Rechtsanwälte erheben Klage auf Rückabwicklung eines finanzierten Nissan Qashqai

Schreiben des Kraftfahrt-Bundesamt: Umtauschprämien, Leasingangebote oder Rabatte von Fahrzeugherstellern

Tausende Dieselfahrer erhalten seit November 2018 ein Schreiben des Kraftfahrt-Bundesamtes. Der Inhalt: da Sie in einer Region wohnen, in der der Stickoxid-Wert in der Luft besonders schlecht ist, haben Sie durch den „Diesel-Deal“ die Möglichkeit an einer „Umtauschaktion“ teilzunehmen. Doch was bedeutet das für die Bürger genau?
 
Im Ergebnis können Fahrzeughalter älterer Diesel diese an die Hersteller zurückgeben und erhalten einen mehr oder weniger großzügigen Zuschuss beim Kauf eines Neuwagens oder jungen Gebrauchten. Nach dem Schreiben des KBA - Kraftfahrtbundesamtes - soll diese Maßnahme der "Flottenerneuerung“ die Luft in den Städten weiter verbessern. Andere Maßnahmen stellt das Schreiben erst einmal nicht dar. So sind die von vielen Betroffenen gewünschten Hardware-Nachrüstungen nach wie vor in der Schwebe.

Da die "Umtausch-Aktionen“, nach unseren Recherchen, von den Herstellern zum Teil nur recht geringe Rabatte zu Gunsten der Käufer einräumen - die sich im Rahmen dessen bewegen dürften, was an Rabatten schon immer verhandelt werden konnte - dürften die „Umtauschprämien“ für die meisten Kunden kaum attraktiv sein.

meint KAP Rechtsanwalt Thorsten Krause und verweist auf die Übersicht Umtauschprämien der Hersteller ....

Betroffene Diesel-Fahrer sollten sich daher auch über die weiteren Möglichkeiten informieren, die ihnen der Diesel-Skandal bietet. In Betracht kommen z.B. Klagen, wie die nun auf den Weg gebrachte Sammelklage gegen Volkswagen. Die KAP Rechtsanwaltsgesellschaft hat für ihre Mandanten auch Daimler Mercedes und BMW zwischenzeitlich in vielen Verfahren verklagt.



Anfrage

Ich brauche Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie mich ohne Anfall von Kosten.
Diesel Skandal.


War diese Seite für Sie hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
24 Bewertungen 81% 1 5 4.05  
Schnellanfrage