scottish widows clerical medical

Clerical Medical
wird zu Scottish Widows Limited

Clerical Medical wird zu Scottish Widows - worauf Anleger jetzt achten sollten

München, den 16.09.2015 - Clerical Medical (kurz: CMI) Anleger erhalten diese Tage Post von ihrer Versicherung. Die CMI teilt darin mit, dass die Geschäftsabläufe rationalisiert werden sollen.  Wenn der oberste britische Gerichtshof (High Court) zustimmen sollte, heißt die Clerical Medical ab dem 31.12.2015 dann "Scottish Widows Limited".

Umstellung von Clerical Medical in "Scottish Widows Limited"

Anleger sind nun verunsichert, was diese Mitteilung für sie und ihren Clerical Medical Vertrag bedeutet. Und tatsächlich findet sich in dem Schreiben der CMI ein Absatz, der uns aufhorchen lässt: Unter der Überschrift “Was ändert sich bei Ihrem Vertrag?” teilt Clerical Medical mit, dass im Zuge der Umstellung zu "Scottish Widows Limited" "aktualisierte" Grundsätze und Usancen bei der Finanzverwaltung (Principles and Practices of Financial Management, PPFM) erstellt und den Kunden online zur Verfügung gestellt werden.

Hierbei ist auf Seiten der Anleger Vorsicht geboten: in den von uns geführten hundert Gerichtsverfahren gegen die Clerical Medical hat diese häufig versucht, die Grundsätze und Usancen zum Nachteil der Versicherungsnehmer heranzuziehen. Gerade bei Versicherungen, die noch eine lange Auszahlung vorsehen, können aktualisierte Grundsätze und Usancen zum Risiko werden. Der Bundesgerichtshof hat in mehreren Urteilen (u.a. BGH IV ZR 164/11) festgestellt, dass CMI die in Versicherungsscheinen versprochenen Auszahlungen grundsätzlich leisten muss, weil in den zugehörigen Vertragsbedingungen nicht ausreichend darauf hingewiesen wurde, dass Clerical Medical die Auszahlungen vom Wert des Vertrages abhängig macht.

Würde dies nun in den "aktualisierten" Grundsätzen und Usancen klargestellt, ist nicht ausgeschlossen, dass manche Gerichte in Zukunft die Zahlungspflicht der CMI nicht mehr bis zum versprochenen Vertragsende annehmen. Dann werden die oft als "Renten" bezeichneten Zahlungen von Clerical Medical gestoppt, wenn der Policenwert bei Null ist. So enden diese Zahlungen in den von uns beratenen hunderten Fällen wesentliche vor dem eigentlich vermutetem Auszahlungs- und Vertragsende.

Anleger sollten sich daher genau informieren, welche rechtlichen Möglichkeiten sie haben und wie diese geltend gemacht werden können. Dies empfiehlt sich vor der Umstellung von Clerical Medical zum 31.12.2015 in "Scottish Widows Limited".



Anfrage

Ich brauche Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie mich ohne Anfall von Kosten.
Clerical Medical wird zu Scottish Widows - worauf Anleger jetzt achten sollten.

Schnellanfrage