Binäre Optionen im Focus der BaFin

Binäre Optionen im Focus der BaFin

Binäre Optionen

Neben den CFDs stehen auch die so genannten Binären Optionen im Focus der BaFin. Hier handelt es sich vereinfacht gesagt um die Wette, ob zu einem bestimmten Zeitpunkt ein bestimmter Basiswert einen vereinbarten Wert erreicht.

Hierbei kann zwischen Bank und Kunde vereinbart werden, dass er – wenn sich der Basiswert wie gewünscht entwickelt – eine Auszahlung oder eine bestimmte Anzahl des Basiswertes (z.B. Aktien) erhält. Entwickelt sich der Basiswert anders, verliert der Kunde seinen kompletten Einsatz. Häufig wurden diese Optionen komplexer ausgestattet, um so mehr Verlustmöglichkeiten für die Kunden einzubauen. Dies etwa indem vereinbart wurde, dass der Basiswert eine bestimmte "Range" nicht verlassen darf, also nicht nach oben oder unten unterschreitet; wird die "Range" auch nur für eine Sekunde verlassen, verliert der Kunde alles.

Nachschussrisiko

Insbesondere da bei CFDs ein theoretisch unbegrenztes Nachschussrisiko bestehen kann, das über den Totalverlust des eingesetzten Geldes auch das gesamte Vermögen des Anlegers vernichten kann, wäre auch vor der Verfügung der BaFin eine entsprechende Belehrung und Prüfung durch die Bank erforderlich gewesen, um sicher zu stellen, dass der Anleger über das wirkliche Ausmaß seiner Investition informiert war.

Binäre Optionen Geld verloren

Wurden Anleger bei der Beratung zum Kauf von binären Optionen oder auch nur vor einer entsprechenden Zeichnung auf Online-Plattformen nicht ausreichend auf die massiven Risiken hingewiesen, besteht die Möglichkeit, Schadensersatz geltend zu machen.



Anfrage

Ich brauche Ihre Unterstützung. Bitte kontaktieren Sie mich ohne Anfall von Kosten.
Binäre Optionen im Focus der BaFin.


War diese Seite für Sie hilfreich?
 
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen 100% 1 5 5  
Schnellanfrage