KAP Header

Kosten/ Rechtsanwaltsgebühren - Rechtsanwalt

Gebühren und Kosten

Folgende Fragen zum Thema Rechtsanwaltsgebühren werden hier beantwortet:

  • Was kostet ein Rechtsanwalt?
  • Was kostet ein Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht?
  • Was kostet ein Anwalt Beratungsgespräch?

Generell richten sich in Deutschland die Kosten für Rechtsanwälte und Fachanwälte nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (kurz: RVG). Auch die Kosten der Gerichte (Gerichtsinstanzen: Amtsgericht (AG), Landgericht (LG), Oberlandesgericht (OLG), Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe sind gesetzlich geregelt.

Kosten und Gebühren | Kanzlei KAP Rechtsanwälte

Gebühren und Kosten werden in unserer spezialisierten Kanzlei KAP Rechtsanwälte von vornherein angesprochen. Alle anfallenden Gebühren werden zu Beginn des Mandats (so weit als möglich) dargestellt und in jeder Phase aktualisiert.

Sie haben absolute Transparenz über bereits angefallene oder noch zu erwartende Kosten. Auch hinsichtlich Ihrer Chancen und Risiken des Falles steht für uns die Transparenz im Vordergrund. Wenn wir in Ihrem Fall ein hohes Risiko für Sie sehen, sprechen wir das an. Kosten Rechtsberatung für Ihren Fall anfragen

Was kostet ein Rechtsstreit?

Generell bestimmen sich die Kosten eines Rechtsanwalts nach gesetzlichen Gebührentabellen. Diese sind im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) festgeschrieben. In gerichtlichen Verfahren sind diese Gebühren sogar die gesetzlich vorgeschriebene Untergrenze.

Die Gebühren bestimmen sich nach diesen Tabellen vor allem nach 2 Faktoren:

  • dem Gegenstandswert (Streitwert) einer Sache und 
  • einem Faktor, der die Schwierigkeit, den Umfang und die Bedeutung der Angelegenheit widerspiegelt.

In der Regel ist es daher möglich, eine erste grobe Einschätzung der zu erwartenden Kosten mit einem Prozesskostenrechner zu erhalten. Es finden sich unzählige sog. Prozesskostenrechner im Internet, die zu einer ersten Einschätzung dienen können.

Prozesskostenrisiko abkären

Allerdings darf dabei nicht vergessen werden, dass in einem gerichtlichen Verfahren auch die Kosten der Gegenseite (gegnerischer Rechtsanwalt, Gerichtskosten etc.) gezahlt werden müssen, wenn eine Klage verloren wird. Wichtig ist also nicht nur der Blick auf die Kosten des eigenen Rechtsanwalts/ Fachanwalts sondern vielmehr auf das so genannte "Prozesskostenrisiko".  Es ist daher in jedem Fall ratsam, gleich zu Beginn eines Falles zu klären, welches Kostenrisiko in diesem enthalten ist.

Rechtschutzversicherung

Mandanten mit einer Rechtsschutzversicherung tragen in der Regel kein eigenes Kostenrisiko wenn die Kosten des Verfahrens von der Rechtsschutzversicherung (ALLIANZ, ADVOCARD, HUK, ARAG usw.) übernommen werden.

Kostenabschätzung Ihr Fall - Wir beraten Sie gerne

Gerne stellen wir Ihnen die in Ihrem Fall zu erwartenden Kosten und das Kostenrisiko individuell dar.

Schnellanfrage